Anbaufläche von Heidelbeeren seit 2012 um zwei Drittel gestiegen

Foto: Heidelbeeren © Pixabay.com.
Foto: Heidelbeeren © Pixabay.com.

 
 
 

Wiesbaden (dts Nachrichtenagentur) – Kulturheidelbeeren sind 2018 in Deutschland auf einer Fläche von 3.040 Hektar angebaut worden. Die Anbaufläche stieg seit der erstmaligen Erhebung im Jahr 2012 um 66 Prozent, teilte das Statistische Bundesamt (Destatis) am Freitag mit. Im Jahr 2018 wuchsen Kulturheidelbeeren auf rund einem Drittel der gesamten deutschen Strauchbeerenfläche von knapp 9.210 Hektar.

Der größte Anteil der gesamten Strauchbeerenfläche lag mit rund einem Viertel in Niedersachsen. Im Jahr 2018 wurden in Deutschland insgesamt rund 43.000 Tonnen Strauchbeeren geerntet. Das waren rund 54 Prozent mehr als 2012. Die Strauchbeerenarten mit den größten Erntemengen waren nach Kulturheidelbeeren Rote und Weiße Johannisbeeren mit 8.200 Tonnen (+84 Prozent gegenüber 2012) sowie Schwarze Johannisbeeren mit 7.900 Tonnen (+25 Prozent gegenüber 2012), so das Statistikamt weiter.

Ökologisch erzeugt wurden Strauchbeeren 2018 in Deutschland auf knapp einem Drittel (31 Prozent) der gesamten Anbaufläche. Im Jahr 2012 hatte dieser Anteil noch 23 Prozent betragen. Vor allem die Anbauflächen für Sanddornbeeren (95 Prozent), Aroniabeeren (88 Prozent) und Holunderbeeren und -blüten (75 Prozent) wurden 2018 ökologisch bewirtschaftet, so das Bundesamt.