Auftragseingang im Bauhauptgewerbe geht weiter zurück

Foto: Baustelle (über dts Nachrichtenagentur)
Foto: Baustelle (über dts Nachrichtenagentur)

 
 
 

Wiesbaden (dts Nachrichtenagentur) – Der Auftragseingang im Bauhauptgewerbe geht weiter zurück. Nach Angaben des Statistischen Bundesamtes (Destatis) war der preisbereinigte Wert im Mai 2020 5,7 Prozent niedriger als im April 2020. Im Vergleich zum Februar 2020, dem Monat vor Ausbruch der Corona-Pandemie in Deutschland, war der Auftragseingang um 13,3 Prozent niedriger. Nominal betrug der Auftragseingang im Bauhauptgewerbe im Mai 2020 rund 6,7 Milliarden Euro.

Das waren 10,6 Prozent weniger als im Mai 2019, als 7,5 Milliarden Euro beauftragt wurden. Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum sanken die Auftragseingänge in den ersten fünf Monaten 2020 nominal um 2,1 Prozent. Dies war der erste Rückgang im Vergleich zum jeweiligen Vorjahreszeitraum seit Dezember 2014 (-0,5 Prozent), so die Statistiker.