Bahnhöfe sollen schöner werden

Duisburg Hauptbahnhof (über dts Nachrichtenagentur)

 
 
 

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Die Deutsche Bahn will ihre Bahnhöfe verschönern. In den nächsten fünf Jahren will der Staatskonzern zusätzlich 250 Millionen Euro in marode oder alte Bahnhöfe investieren, meldet „Bild am Sonntag“. Laut einer Bahnsprecherin sollen die Investitionen bundesweit in kleinere Bahnhöfe fließen.

Die sollen häufiger und intensiver gereinigt werden. Zusätzlich gehe es darum, die Bahnhöfe instandzuhalten. Das Programm sieht vor, dass Wände gestrichen, defekte Fenster ausgetauscht werden.

Zudem sollen Aufzüge und Rolltreppen gewartet, Bahnsteigdächer repariert, Korrosionsschutz und Beleuchtung in Unterführungen erneuert werden. Die DB hat bundesweit rund 5.700 Bahnhöfe. Die zusätzlichen Gelder fließen in die Stationen, in denen der größte Bedarf besteht.