Hofreiter kritisiert Ernährungsreport der Bundesregierung

Foto: Einkaufsregal in einem Supermarkt (über dts Nachrichtenagentur)
Foto: Einkaufsregal in einem Supermarkt (über dts Nachrichtenagentur)

 
 
 

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Grünen-Fraktionschef Anton Hofreiter hält nicht viel vom neuen Ernährungsreport der Bundesregierung. Dass immer mehr Menschen größeren Wert auf gesunde und bewusste Ernährung legen, sei natürlich erst einmal eine positive Nachricht, sagte er der „Passauer Neuen Presse“ (Donnerstagsausgabe). Der Ernährungsbericht von Landwirtschaftsministerin Julia Klöckner (CDU) habe aber eine zweifelhafte politische Aussagekraft.

„Da wird etwa festgestellt, dass die Deutschen gerne Spaghetti oder Spätzle essen. Solche Analysen braucht man vielleicht für die Werbeplanung in einem Unternehmen, aber damit macht man keine gute Ernährungspolitik„, so der Grünen-Politiker. Eine bessere Kennzeichnung der Bestandteile von Lebensmitteln, sei es für Zucker, Fett oder Salz, sei zudem „überfällig“, sagte Hofreiter der Zeitung.

„Die Industrie nutzt vor allem Fette, Zucker und Salz oft als billige Füllstoffe“, fügte er hinzu.