Mercedes-Benz hält CO2-Ziele der EU für nicht erreichbar

Foto: Lkw (über dts Nachrichtenagentur)
Foto: Lkw (über dts Nachrichtenagentur)

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Der Chef der Lkw-Sparte von Mercedes-Benz, Stefan Buchner, plädiert für eine langsamere Gangart bei der Reduktion der CO2-Emissionen von Lkw und Bussen und lehnt die Planspiele der EU ab. Dem Nachrichtenmagazin Focus sagte Buchner, die von der EU-Kommission vorgeschlagene 30-prozentige Minderung bis 2030 gegenüber 2019 sei unrealistisch. „Bisher gelang uns eine Minderung um ein Prozent pro Jahr“, sagte der Manager.

Die Brüsseler Pläne entsprächen aber einer Reduktion um bis zu 3,8 Prozent pro Jahr. „Wir sollten diskutieren, ob dies sinnvoll ist“, sagte Buchner dem Focus. Denkbar seien 1,5 Prozent, aber nur, wenn Elektro-Lkw bei der Berechnung höher gewichtet würden.