Relegation: Nürnberg besiegt schwache Ingolstädter

Foto: Linienrichter beim Fußball mit Fahne (über dts Nachrichtenagentur)
Foto: Linienrichter beim Fußball mit Fahne (über dts Nachrichtenagentur)

 
 
 

Nürnberg (dts Nachrichtenagentur) – Im Hinspiel der Relegation um die Teilnahme an der 2. Fußball-Bundesliga hat der 1. FC Nürnberg zuhause gegen den FC Ingolstadt mit 2:0 gewonnen. Der Zweitligist agierte von Beginn an offensiv und erspielte sich gute Chancen: in der vierten Minute setzte Ishak einen Kopfball an die Latte des Gästetores, in der neunten Minute köpfte Zrelak knapp am rechten Pfosten vorbei und in der zehnten Minute konnte Marco Knaller einen Gewaltschuss von Handwerker aus 25 Metern nur mit Mühe parieren. Die Schanzer wirkten überfordert, konnten der Nürnberger Spielfreude kaum etwas entgegensetzen.

So kamen die Clubberer in der 22. Minute zur hochverdienten Führung, als Fabian Nürnberger vom Strafraumrand aus halblinker Position wuchtig ins lange Eck traf. Ingolstadt konnte sich fast gar nicht aus der eigenen Hälfte befreien. In der 34. Minute verpasste Ishak eine deutlichere Führung nach Flanke von Valentini.

In der 45. Minute machte es erneut Nürnberger besser, als er nach Einwurf von Valentini und Verlängerung von Zrelak trocken unten links einschoss. So führte der Zweitligist mit dem Halbzeitpfiff auch in der Höhe verdient mit zwei Toren Vorsprung. In Halbzeit zwei traute sich der Gast etwas mehr zu, ohne sich jedoch echte Chancen zu erspielen.

Stattdessen traf Doppeltorschütze Nürnberger in der 66. Minute aus spitzem Winkel den Pfosten. Das Heimteam ließ bis zum Schluss nichts mehr anbrennen und brachte das 2:0 über die Zeit. Damit haben die Franken im Rückspiel am Samstag gute Chancen auf den Klassenerhalt, Ingolstadt braucht dann eine klare Leistungssteigerung.