Schulze weist Kritik von Lungenärzten an Grenzwerten zurück

Foto: Joliot-Curie-Platz in Halle (über dts Nachrichtenagentur)
Foto: Joliot-Curie-Platz in Halle (über dts Nachrichtenagentur)

 
 
 

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Bundesumweltministerin Svenja Schulze (SPD) hat die Kritik von Lungenärzten an den Grenzwerten für Feinstaub und Stickoxide zurückgewiesen. Die Grenzwerte dienten dem Schutz aller Menschen, sagte sie dem „Handelsblatt“ (Freitagsausgabe). Die große Mehrheit der Städte schaffe es auch, die Grenzwerte einzuhalten.

Die Feinstaubwerte würden so gut wie überall eingehalten. „Nur dort, wo besonders viel Verkehr ist, gibt es Probleme mit Stickoxiden“, sagte die Ministerin. „Wir haben also kein Grenzwertproblem, sondern ein Diesel- und Verkehrsproblem, das wir zum Beispiel mit Hardware-Nachrüstungen lösen können.“

Davon lenke die Debatte ab. „Ich bin erstaunt, dass sich manche Ärzte in den Dienst eines solchen Ablenkungsmanövers stellen“, so Schulze.