+++ dpa-Vorausmeldungen kompakt: Das bringt der Tag +++

+++(c) dpa - Bildfunk+++

+++ UN-Konferenz verhandelt weiter über Klimaabkommen +++ Nato-Staaten beraten über Verhältnis zu Russland und Afghanistan +++ Bundeskabinett will Anti-Terror-Einsatz in Syrien beschließen +++ Bremer Ausschuss untersucht umstrittenen Anti-Terror-Einsatz +++

+++(c) dpa - Bildfunk+++
+++(c) dpa – Bildfunk+++

UN-Konferenz verhandelt weiter über Klimaabkommen

Paris (dpa) – Nach dem symbolträchtigen Auftakt mit mehr als 150 Staats- und Regierungschefs geht es bei der Pariser UN-Klimakonferenz nun an die eigentlichen Verhandlungen. Die Vertreter von 195 Ländern und der EU sprechen am Dienstag weiter über den Textentwurf für ein Klimaabkommen, das den Ausstoß von Treibhausgasen begrenzen und so die Erderwärmung eindämmen soll.

Nato-Staaten beraten über Verhältnis zu Russland und Afghanistan

Brüssel (dpa) – Die Außenminister der Nato-Staaten beraten an diesem Dienstag (13.30 Uhr) in Brüssel über die schwierigen Beziehungen zu Russland und die Zukunft des Afghanistan-Einsatzes. Nach dem Abschuss eines russischen Kampfflugzeuges durch die Luftwaffe des Bündnispartners Türkei sehen etliche Länder die Notwendigkeit neuer Sicherheitsmechanismen.

Bundeskabinett will Anti-Terror-Einsatz in Syrien beschließen

Berlin (dpa) – Das Bundeskabinett berät am Dienstag (8.30 Uhr) über den geplanten Anti-Terror-Einsatz der Bundeswehr in Syrien. Der Bundeswehreinsatz gegen die Terrororganisation Islamischer Staat (IS) soll bis zu 1200 Soldaten umfassen. Konkret geht es um die Beteiligung an den Luftangriffen gegen den IS in Syrien und im Irak.

Bremer Ausschuss untersucht umstrittenen Anti-Terror-Einsatz

Bremen (dpa) – In Bremen arbeitet ein Untersuchungsausschuss von Dienstag an die Pannen beim Polizeieinsatz wegen islamistischer Terrorgefahr vom 28. Februar auf. Innensenator Ulrich Mäurer (SPD) wird als erster Zeuge aussagen. Damals wurde unter anderem das Islamische Kulturzentrum (IKZ) durchsucht – eine Entscheidung, die das Landgericht Bremen später als rechtswidrig einstufte.

Bundesagentur gibt Arbeitslosenzahlen für November bekannt

Nürnberg (dpa) – Die Bundesagentur für Arbeit (BA) gibt am Dienstag (09.55) die Arbeitslosenzahlen für November bekannt. Von der Deutschen Presse-Agentur befragte Volkswirte gehen dabei von etwa 2,64 Millionen Erwerbslosen aus.

Deutsche-Bank-Prozess geht ohne Zeitdruck weiter

München (dpa) – Der Prozess gegen den Co-Chef der Deutschen Bank, Jürgen Fitschen, und vier weitere Top-Banker geht am Dienstag (9.30) ohne Zeitdruck weiter. Am Montag hatten die Richter mehrere Termine im Dezember gestrichen, weil ein Abschluss des Mammutverfahrens nach Einschätzung des Vorsitzenden Richters Peter Noll vor Weihnachten ohnehin nicht möglich wäre.

Tochter getötet – Urteil im Mordprozess gegen Eltern erwartet

Darmstadt (dpa) – In einem Mordprozess gegen strengreligiöse muslimische Eltern will das Landgericht Darmstadt an diesem Dienstag (12.30 Uhr) das Urteil verkünden. Dem 52 Jahre alten Vater und der 41 Jahre alten Mutter wird vorgeworfen, ihre 19-jährige Tochter im Januar getötet zu haben, weil sie schon sexuelle Kontakte zu einem Freund hatte, aber noch nicht einmal verlobt war.

Richter entscheiden über Krähen-Vertreibung

Lüneburg (dpa) – Mit Saatkrähen wird sich an diesem Dienstag (14.00 Uhr) das Niedersächsische Oberverwaltungsgericht beschäftigen. Die Richter müssen entscheiden, ob die Rabenvögel das Recht auf ein ungestörtes Leben haben, wie eine Sprecherin mitteilte. Geklagt hat ein Mann, der neben einer Brutkolonie in Achim bei Bremen wohnt. Er fühlt sich seit Jahren durch Lärm und Kot gestört.