EU-Handelskommissar tritt zurück

Foto: EU-Kommission in Brüssel (über dts Nachrichtenagentur)
Foto: EU-Kommission in Brüssel (über dts Nachrichtenagentur)

 
 
 

Brüssel (dts Nachrichtenagentur) – EU-Handelskommissar Phil Hogan tritt nach Verstößen gegen die Corona-Regeln in seinem Heimatland Irland zurück. Das berichten am Mittwochabend mehrere Medien übereinstimmend. Hogan war in den vergangenen Tagen immer mehr unter Druck geraten.

Er hatte zuletzt an einem Galadinner in Irland teilgenommen, bei welchem deutlich mehr Gäste anwesend waren als erlaubt. Zudem soll er gegen Quarantäne-Auflagen verstoßen haben. Trotz mehrfacher Entschuldigung hatte der EU-Kommissar in seiner Heimat zuletzt immer weiter an Rückhalt verloren.

Irische Spitzenpolitiker hatten offen Hogans Ablösung gefordert. Der Ire war von 2014 bis 2019 EU-Kommissar für Landwirtschaft und ländliche Entwicklung. Seit Dezember 2019 war er EU-Handelskommissar.