Familie bestätigt Tod von Rocklegende Tom Petty

Der US-Rockmusiker Tom Petty ist nach Angaben seiner Familie mit 66 Jahren gestorben.

Der US-Rockmusiker Tom Petty ist nach Angaben seiner Familie mit 66 Jahren gestorben. Petty habe am Montag in seinem Haus in Malibu einen Herzinfarkt erlitten und sei in einem Krankenhaus in Los Angeles gestorben, gab die Familie in der Nacht zu Dienstag in einer Erklärung bekannt. Kurz zuvor hatte Pettys Tochter noch den Tod des Vaters dementiert, US-Medien hatten Berichte über Pettys Tod zurückgezogen.

Der Sänger sei „friedlich im Kreis seiner Familie, Bandkollegen und Freunde gestorben“, hieß es in der Erklärung der Familie weiter. Die Bemühungen im Krankenhaus zur Wiederbelebung nach dem Herzinfarkt seien erfolglos geblieben. Petty sei „viel zu früh gestorben“, erklärte die Familie.

Vor der offiziellen Todesmitteilung der Familie hatte es Wirbel um Meldungen zu Pettys Ableben gegeben. Die Internetseite „TMZ“ und der Fernsehsender CBS hatten über den Tod des Musikers berichtet – und sich ein verärgertes Dementi von dessen Tochter Annakim Violette Petty eingehandelt. „Wie könnt Ihr es wagen zu berichten, mein Vater sei tot?“, schrieb sie auf Instagram. Die Medien zogen daraufhin ihre Meldungen zu Pettys Tod zurück.

Zu Pettys Hits zählen „American Girl“, „Don’t Come Around Here No More“ und „Free Fallin'“.