Geschlagen und stranguliert! Hohe Haftstrafe wegen Tötung der Mutter

(c) dpa

mutterFür die Tötung ihrer 95-jährigen pflegebedürftigen Mutter ist eine Frau in Niedersachsen zu acht Jahren und neun Monaten Haft verurteilt worden. Nach Überzeugung des Gerichts hatte die 63 Jahre alte Tochter die Frau nach einem Streit zunächst geschlagen und dann stranguliert.

Für die Tötung ihrer 95-jährigen pflegebedürftigen Mutter ist eine Frau in Niedersachsen zu acht Jahren und neun Monaten Haft verurteilt worden. Nach Überzeugung des Landgerichts im ostfriesischen Aurich hatte die 63 Jahre alte Tochter die Frau im vergangenen Juni nach einem Streit zunächst geschlagen und dann stranguliert. Das Gericht befand die Angeklagte am Freitag der Körperverletzung und des Totschlags für schuldig. Die Staatsanwaltschaft hatte als Strafmaß neuneinhalb Jahre gefordert. Die Verteidigung wollte dagegen einen Freispruch erreichen. Nach ihrer Ansicht sprechen Anhaltspunkte dafür, dass sich die Mutter selbst getötet hat.