Nach Babyleichenfund: Obduktionsergebnis erwartet

+++(c) dpa - Bildfunk+++

Nach dem Fund der getöteten Babys von Wallenfels sind noch viele Fragen offen. Lebten die Säuglinge noch bei der Geburt? Sind alle Kinder der tatverdächtigen 45-Jährigen? Und bleibt es bei der Zahl von acht Leichen? Erste Antworten soll es heute geben.

+++(c) dpa - Bildfunk+++
+++(c) dpa – Bildfunk+++

Fünf Tage nach dem Fund mehrerer Babyleichen in einem Haus in Oberfranken soll es am Dienstag erste Antworten auf die Frage nach den Todesumständen der Neugeborenen geben. Die Polizei erwartet nach Angaben vom Montag die Ergebnisse der Obduktionen. Unklar ist bislang beispielsweise, ob die Säuglinge bei der Geburt lebten und wie sie zu Tode kamen. Als tatverdächtig sitzt eine 45-Jährige in Untersuchungshaft, die mutmaßlich die Mutter der acht toten Kinder ist. Sie hatte gestanden, einige Babys lebend zur Welt gebracht und getötet zu haben. Geprüft wird auch die Rolle des Noch-Ehemanns der 45-Jährigen. Er ist auf freiem Fuß.