Rostock: 52-Jähriger soll vier Kinder in seine Wohnung gelockt und missbraucht haben

Ein 52-Jähriger Rostocker soll am Freitagabend vier Kinder in seine Wohnung gelockt und sich an ihnen vergangen haben. Gegen ihn wurde Haftbefehl wegen schweren sexuellen Missbrauchs erlassen.

Die Kinder sind im Alter zwischen 11 und 14 Jahren. In der Wohnung soll der Beschuldigte ihnen laut Staatsanwaltschaft Rostock einen Film pornografischen Inhalts gezeigt und vor ihnen sexuelle Handlungen an sich selbst vorgenommen haben. Zudem habe er versucht, sexuelle Handlungen an einer 14-Jährigen vorzunehmen.

Bei den Kindern handelte es sich nach Angaben der Staatsanwaltschaft um zwei Mädchen und zwei Jungen. Der Fall wurde durch die Kinder bekannt. Der Beschuldigte bestreitet die Vorwürfe. Er ist nicht vorbestraft und verheiratet. Das Paar hat eine Tochter.