Schnee in der Sahara: Algerier staunen über seltenes Naturschauspiel

Ungewöhnlich kaltes Wetter hat den Menschen in Algerien seltene Aussichten beschert. Die Einwohner von Ain Sefra im Norden des Landes konnten Schnee auf dem Sahara-Sand bestaunen. Zum Glück hat ein Fotograf das kurzlebige Phänomen festgehalten.

Eigentlich gilt die Sahara als eine der heißesten Wüsten der Welt. Umso mehr staunten deshalb die Einwohner von Ain Sefra im Norden von Algerien, als sie in der Wüste vor den Toren der Stadt Schnee sehen konnten. Zuvor war ungewöhnlich kaltes Wetter durch die Region gezogen und hatte dafür gesorgt, dass Schnee auf dem Sand liegenbleiben konnte. Für den Fotografen, der diese Aufnahmen gemacht hat, eine außergewöhnliche Gelegenheit. Lange hielt die weiße Pracht allerdings nicht an. Schon nach wenigen Stunden war der Schnee wieder geschmolzen und verschwunden.