Suspendierter FIFA-Präsident Blatter gesundheilich angeschlagen

Der gesperrte FIFA-Präsident Joseph Blatter hat wegen gesundheitlicher Probleme von seinen Ärzten bis Ende kommender Woche Ruhe verordnet bekommen. Das sagte sein Berater Klaus J. Stöhlker am Freitag der Deutschen Presse-Agentur und bestätigte damit entsprechende Medienberichte aus der Schweiz. «Er ist Zuhause und soll sich ein paar Tage schonen», sagte Stöhlker.

 

Der 79-Jährige sei aber nicht im Krankenhaus. «Er macht medizinische Abklärungen und hat bis zum 15. November alle seine Termine abgesagt», sagte Blatters Tochter Corinne dem Schweizer «Blick». Blatter und UEFA-Präsident Michel Platini waren am 8. Oktober von der Ethikkommission des Fußball-Weltverbandes wegen einer umstrittenen Zwei-Millionen-Zahlung Blatters an Platini für 90 Tage gesperrt worden.