TV-Journalistin Anja Reschke ist «Journalistin des Jahres»

(c) dpa

Anja Reschke ist wegen ihres couragierten «Tagesthemen»-Kommentars zum Thema Flüchtlinge und vor allem ihrer Haltung danach zur «Journalistin des Jahres» gekürt worden.

(c) dpa
(c) dpa

Die Fernsehjournalistin Anja Reschke ist von der Branchenzeitschrift «Medium Magazin» zur «Journalistin des Jahres 2015» gewählt worden. Das teilte der Medienfachverlag Oberauer am Montag mit. Reschke leitet beim Norddeutschen Rundfunk (NDR) das Ressort Innenpolitik und die Redaktion des Magazins «Panorama». Die 80 Mitglieder der Jury würdigten die 43 Jahre alte Reschke als «Journalistin mit Profil und klarer Haltung». Im Sommer habe sie nach einem Kommentar zu «Lügenpresse»-Vorwürfen heftige Kritik einstecken müssen, sich aber nicht beirren lassen.

Das Magazin vergab zehn weitere Preise. Unter anderem wurde in der Kategorie Chefredaktion Klaus Brinkbäumer geehrt, der das Nachrichtenmagazin «Der Spiegel» leitet. In der Kategorie Chefredakteur regional wurde Uwe Vetterick («Sächsische Zeitung») ausgezeichnet.

«heute-show»-Moderator Oliver Welke bekam den Preis in der Sparte Unterhaltung, und der freie Fernsehjournalist Hajo Seppelt wurde für seine Sportberichterstattung ausgezeichnet. Den Preis für das Lebenswerk erhielt Hans Leyendecker von der «Süddeutschen Zeitung». «Es gibt keinen Enthüllungsjournalisten, der mit einer solchen Schlagzahl investigative Geschichten in den unterschiedlichsten Feldern publiziert», begründete die Jury diese Wahl.